Gesellschaftsrecht

Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte lenken die Geschicke eines Unternehmens, sind für den wirtschaftlichen Erfolg ebenso verantwortlich wie für den Misserfolg. Sie tragen nicht nur die Verantwortung, sie stehen ggf. auch in der Haftung. Sowohl Forderungen Dritter als auch interne Ansprüche des Unternehmens gegen ihre Leitungsorgane können die Folge sein. Um die persönliche Haftung zu minimieren, können verschiedene Maßnahmen ergriffen werden.

Ein Element, die persönliche Haftung zu reduzieren, liegt schon in der Wahl der Gesellschaftsform. So ist bei Kapitalgesellschaften die Haftung auf das Gesellschaftsvermögen begrenzt. Allerdings ist zur Gründung einer Kapitalgesellschaft (GmbH, UG, AG, KGaA) auch die Einlage eines Mindeststammkapitals erforderlich. Die Einlage eines Stammkapitals ist bei Personengesellschaften (GbR, KG, OHG, PartG) zwar nicht erforderlich, dafür steht der Gesellschafter aber in der persönlichen Haftung – unbeschränkt.

Zudem lässt sich die private Haftung auch in Gesellschafter- und Geschäftsführerverträgen reduzieren. Für leitende Organe kann eine D&O-Versicherung angeschlossen werden.

Virtuelle Hauptversammlung

Virtuelle Hauptversammlung

Das Gesellschaftsrecht wieder ein Stück digitaler: Die virtuelle Hauptversammlung wird fester Bestandteil des deutschen Aktiengesetzes. Das Bundesjustizministerium will die Schwelle für die Ausübung der Aktionärsrechte …

Telefon: 0800 000 1961 –
bundesweit kostenlose Servicenummer
Fax: 0800 7242 367

Ressourcen

Blog

FAQ

Kontakt

Asset Protection Law
C.O Udo Schmallenberg
Im Flecken 27a
65366 Geisenheim